SBV-Direktor will Ständerat werden

Article paru dans schweizerbauer.ch, 15 novembre 2014

Jacques Bourgeois, Direktor des Schweizer Bauernverbandes (SBV), kandidiert im Kanton Freiburg für den Ständerat. Der SBV-Vorstand gibt grünes Licht für eine Kandidatur seines Direktors. Dies nach "gründlichem Abwägen der Vor- und Nachteile", wie es heisst. "Die Vertretung der Landwirtschaft im Ständerat hat für die Interessenvertretung eine hohe Bedeutung", heisst es in einer Mitteilung des SBV zum Entscheid seines Vorstandes. Demnach lässt Nationalrat Bourgeois (CVP, FR) sich nun für die FDP des Kantons Freiburg als Ständeratskandidat für die Wahlen im Herbst 2015 aufstellen. 

Landwirtschaftliche Vertretung gestärkt 

Falls er gewählt wird, würde die landwirtschaftliche Vertretung in der kleinen Kammer gestärkt. "Nicht zuletzt deshalb, weil er die für die Bauern relevanten Themen und die Abläufe im politischen Prozess in Bern nach den Jahren im Nationalrat bestens kennt und Fachwissen in landwirtschaftlichen Fragen einbringen könnte", heisst es in der Mitteilung weiter. Bei einer Wahl würde er das Amt als SBV-Direktor weiterführen, wobei die nötigen organisatorischen Massnahmen getroffen würden, damit die Verbandsführung in der geforderten hohen Qualität gesichert ist. 

Zurzeit vertreten Urs Schwaller (CVP) und Christian Levrat (SP) Freiburg im Ständerat. Schwaller wird bei den Wahlen im Oktober 2015 nicht mehr antreten, wie er im September ankündigte. 

Bourgeois kandidierte schon einmal 

Bourgeois hatte 2012 bereits einmal für den Ständerat kandidiert, als es nach der Wahl von Alain Berset in den Bundesrat den freien Freiburger Sitz zu besetzen galt: Bourgeois unterlag damals SP-Präsident Christian Levrat. 

Neben Levrat wird Freiburg zurzeit von Urs Schwaller (CVP) in der kleinen Kammer vertreten. Schwaller wird bei den Wahlen im Oktober 2015 nicht mehr antreten, wie er im September ankündigte. 

Ob die kantonale FDP Bourgeois ins Rennen um den Ständeratssitz schickt, steht noch nicht fest: Der Oberamtmann des Sensebezirks, Nicolas Bürgisser, hat ebenfalls sein Interesse angemeldet. Die FDP Freiburg wird ihren Kandidaten oder ihre Kandidatin im Februar 2015 küren, wie Generalsekretär Savio Michellod auf Anfrage sagte.

Federali 2015, Jacques Bourgeois si presenta agli Stati 

Article paru dans 20 Minuti

Il PLR friburghese Jacques Bourgeois sarà candidato nel 2015 per l'elezione del Consiglio degli Stati. L'Unione svizzera dei contadini annuncia oggi di aver dato il suo benestare alla candidatura del suo direttore, consigliere nazionale dal 2007. 

Bourgeois aveva già tentato di accedere alla Camera dei cantoni nel 2012, ma era stato battuto dal presidente del partito socialista Christian Levrat nell'ambito dell'elezione suppletiva volta a designare il successore di Alain Berset, entrato in Consiglio federale. 

Un altro membro del PLR friburghese ha già manifestato il suo interesse per il Consiglio degli Stati: Nicolas Bürgisser, attuale prefetto del distretto della Sense. La sezione cantonale designerà il suo candidato nel febbraio 2015, indica il segretario generale Savio Michellod.



Ce texte vous a plu ? Partagez le :)

Aucun commentaire

Fourni par Blogger.
© Savio Michellod

This site uses cookies from Google to deliver its services - Click here for information.

Professional Blog Designs by pipdig